Die Süd Tiroler Freiheit stellt sich auf die Seite der Eltern, die sich gegen die vom italienischen Staat vorgesehenen Zwangsimpfungen zur Wehr setzen.

Der italienische Staat entmündigt die Bürger und beraubt die Eltern ihrer Obsorge über die Gesundheit ihrer Kinder. Anstatt die Interessen der Südtiroler Eltern zu vertreten und sich in Rom vehement gegen die Zwangsimpfungen einzusetzen, betätigen sich die SVP-Parlamentarier einmal mehr als Handlanger der italienischen Regierung.

In anderen europäischen Ländern ist die Durchimpfungsrate der Bevölkerung wesentlich höher, obwohl es dort keine derartigen Zwangsimpfungen gibt. Mit den von Italien vorgesehenen Zwangsimpfungen wird jedoch das Vertrauen der Bevölkerung in die Gesundheitspolitik erschüttert und damit die generelle Ablehnung von Impfungen verstärkt.

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle
L.-Abg. Sven Knoll
L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer