Der Ruf nach Freiheit lag beim Selbstbestimmungsabend der SÜD-TIROLER FREIHEIT in der Luft. Besonders viele junge Interessierte waren zur Veranstaltung nach Lana gekommen, um sich über das Selbstbestimmungsrecht der Südtiroler zu informieren und vor Ort die Möglichkeit zu nutzen am Selbstbestimmungs-Referendum teilzunehmen.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte die Bezirkssprecherin und Landtagskandidatin Myriam Atz Tammerle alle Landtagskandidaten des Bezirkes Burggrafenamt vor. Mit großem Interesse suchten die Besucher des Selbstbestimmungs-Abends das persönliche Gespräch mit den Kandidaten.

Sepp Messner Windschnur sorgte im vollbesetzten Saal des Raiffeisenhauses für eine amüsante Unterhaltung. Besonders seine Musikstücke „Arrivederci Roma“ und „Der Schmei von Tolomei“ brachten die Besucher zum Schmunzeln.

Matteo Grigoli, der Gastredner aus Venetien (piattaforma per il referendum veneto) berichtete über die Freiheitsbestrebungen und das Abhalten eines Selbstbestimmungs-Referendums im Veneto. Er ermutigte die anwesenden Südtiroler, über die Selbstbestimmung einen Weg ohne Italien anzustreben, um sich von den Lasten dieses Staates zu befreien. „Südtirol ist mit seinem Streben nach Freiheit nicht allein, unsere Völker verbindet ein gemeinsames Ziel: die Freiheit“, so Matteo Grigoli.

Sven Knoll führte zahlreiche Beispiele an, die aufzeigen, dass es bereits in der Vergangenheit durch den unaufhaltsamen Willen eines Volkes zu bahnbrechenden Veränderungen kam, welche zuvor als unmöglich galten. Damit untermauerte Sven Knoll, dass auch die Forderung eines freien Südtirols Wirklichkeit werden kann. „Durch die demokratischen Verhältnisse, welche heutzutage herrschen, kann der Wille eines Volkes nicht ohne weiteres ignoriert werden.“

Alle Wahlberechtigten hatten im Anschluss die Möglichkeit vor Ort am Selbstbestimmungsreferendum teilzunehmen, um ihren Willen kundzutun.

Dank der aktiven Bezirksgruppe Burggrafenamt konnte dieses gelungene Fest abgehalten werden.

Myriam Atz Tammerle
Bezirkssprecherin im Burggrafenamt
Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT