Die Jugendlichen sollen durch die Zusammensetzung eines Jugendbeirates mehr Mitspracherecht und aktive Beteiligung an der Gemeindepolitik erhalten, so Myriam Atz Tammerle. Die frischgewählte Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Schenna rollt das Thema „Jugend“ in der Gemeinde neu auf.

Bereits in der letzten Legislatur konnte auf Initiative der SÜD-TIROLER FREIHEIT festgeschrieben werden, dass der Jugendbeirat in Schenna auf Vorschlag von Jugendorganisationen zusammengesetzt und nicht einfach von der Gemeinde ernannt wird. Damit bekommen die Jugendlichen einen direkten Draht zur Gemeinde und haben ein aktives Mitspracherecht.
Mit der Gründung des Jugendbeirates wäre auch der Grundstein gelegt, um die Errichtung eines eigenen Jugendtreffs zu realisieren, welcher der Gemeinderätin Myriam Atz-Tammerle ein besonders großes Anliegen ist.

 

Myriam Atz-Tammerle
Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT
in Schenna