Nun ist es traurige Gewissheit, das diktatorische Impfdekret wird kommen und ist für viele Eltern ein harter Schlag ins Gesicht. Die Hoffnung, dass diese Zwangsmaßnahme letztendlich vielleicht doch etwas abgemildert werden würde, ist zerstört worden. Dieses Dekret ist absolut meinungs- und menschenrechtsverachtend! Sowohl die horrenden Geldstrafen von bis zu 7.500 Euro, als auch die angedrohte Entziehung des Erziehungsrechtes sind absolut inakzeptabel, zeigt sich Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle empört.

In den letzten Tagen sind Hunderte Nachrichten von besorgten Eltern an die Abgeordneten gesendet worden. Diese zeigen, dass Eltern – unabhängig davon, wie sie zum Impfen stehen – es nicht stillschweigend hinnehmen wollen, dass Italien so massiv in die Entscheidungsfreiheit der Eltern über ihre Kinder und deren Gesundheit eingreift.

Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, sichert den Eltern ihre volle Unterstützung zu, sich gegen dieses diktatorische Impfdekret zur Wehr zu setzen!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle.